Fragen und Antworten

Wenn ich raten müsste,

welche Fragen Du jetzt noch hast bzw. was Du wissen willst, um Dich für eine Zusammenarbeit mit mir entscheiden zu können, dann könntest Du in etwa denken/sagen:

Wer kann mir sagen, ob ich da bekomme, was ich wirklich brauche?

Und ich würde darauf antworten: Damit wir beide sicher sind, dass wir gut miteinander arbeiten können und Du wirklich mit dem zufrieden bist, was Du bekommst, führen wir vorab ein kostenloses Telefonat, in welchem Du offene Punkte abklären sowie mich und meine Arbeit besser kennenlernen kannst.

Weil jeder Mensch verschieden ist und es mir wichtig ist, dass ich mich auf alle einstellen kann, erhält jeder Teilnehmer ein paar Wochen vor Seminarbeginn einen umfangreichen Fragebogen. Spätestens dann kann er mir Vorkenntnisse, Erwartungen oder auch Befürchtungen schildern. Auf diese Weise kann ich mich optimal auf die Bedürfnisse und Vorkenntnisse aller Teilnehmer einstellen.

Die maximale Gruppengröße in den offenen Seminaren ist bewusst klein gehalten, sodass echt genug Platz für individuelle Themen, Fragen und Antworten bleibt.

Tipp: Schau einfach auch mal am Ende bei den Feedbacks nach, die mir bisherige Teilnehmer ausgestellt haben. Ich bin stolz darauf, dass die allermeisten sogar ausdrücklich ihren ganzen Namen angegeben haben!


Manchmal höre ich auch:

Ich würde ja schon gerne ein Seminar besuchen, aber wenn mein Chef erfährt, dass ich daran teilnehmen möchte, dann weiß er auch, was ich nicht kann.

Meine Antwort:  Früher oder später kommt er oder sie sicherlich selber darauf. Wenn Du proaktiv handelst, beweist Du viel Engagement und Willen zum Wachstum. Das beeindruckt mehr, als wenn Du irgendwann in einem Mitarbeitergespräch zu einer Fortbildung «verdonnert» wirst.


Oder du denkst:

Ich suche mir lieber einen der größeren Anbieter. Da weiß ich, was ich habe und bin auf der sicheren Seite.

Meine Erfahrung: Viele namhafte Weiterbildungsgiganten können sich schon lange keinen festen Trainerstamm mehr für ihr breites Portfolio leisten. Nur wenn ein Seminartermin sich gefüllt hat, werden freiberufliche Trainer am Markt gesucht. Da erfahrene Trainer meist ausgebucht sind, haben dann meist nur noch Berufsanfänger freie Kapazitäten. Weil diese selten eine fundierte Erfahrung aus der Praxis mitbringen, müssen sie sich an vorgefertigte Skripte halten. Kommt es dann zu Unzufriedenheit mit der Qualität der Programme bzw. der Didaktik, sind sie meist hilflos und das Chaos ist vorprogrammiert. Programm von der Stange passen – genau wie Kleidung – eben immer nur dem Durchschnitt!

Mein Tipp: Achte darauf, dass der Name und die Kontaktdaten des Trainers angegeben sind. Spreche mit dem/der Seminarleiter/in und erkundige Dich nach der bisherigen Laufbahn. Und lasse Dich dabei nicht von Titeln blenden. Ein ehemaliger CIO, hatte selten die Zeit für einen direkten Bezug und Einblick in die Praxis.

Bei mir ist das anders. Ich habe in den unterschiedlichsten Stufen der Berufstätigkeit fundierte Erfahrungen gesammelt. Ich war viele Jahre angestellt, später Vorgesetzte eines kleinen Teams, dann Geschäftsführende Gesellschafterin einer GmbH und seit 25 Jahren bin ich selbständige Unternehmerin.

Als Inhaberin von “On Course & Partner” werde ich seit über 25 Jahren vom Markt getestet und immer wieder für gut befunden! Fundierte Trainerausbildungen sowie viel Berufserfahrung in unterschiedlichen Hierarchien, schaffen dabei eine wirklich gute Basis.

Deshalb betrachte ich «On Course & Partner» übrigens auch als eine Manufaktur für wirklich stimmige und individuelle Weiterbildungsformate. 


Neulich verriet mir jemand:

Ich würde ja gerne aber meine Firma lässt mich da eh nicht hin und privat kann ich mir das einfach nicht leisten.

Meine Antwort: Was macht Dich da so sicher? Weiß Dein Vorgesetzter eigentlich, dass Du Dich fortbilden möchtest? Hat er/sie schon von Dir erfahren, was sein/ihr Vorteil davon wäre Dich dabei zu unterstützen? Nein? Dann schnappe Dir am besten gleich mal Stift und Papier. Schreib auf, was Du willst und wie das Deiner Firma/Abteilung nutzen kann.

Übrigens: Wenn ich immer darauf gewartet hätte, dass man mir meine Aus- und Fortbildungen bezahlt, wäre ich sicherlich niemals weiter gekommen. Wenn Du wirklich echtes Interesse an deiner proaktiven Lebensgestaltung hast, dann findest Du auch einen Weg.


Auch höre ich immer wieder:

Ich habe schon einiges gehört und gelesen. Wie kann ich sicher sein, dass es sich für mich lohnen wird?

Meine Antwort: Vielleicht profitieren andere Teilnehmer von Dir und Deinen Erfahrungen. Das wäre doch perfekt. Da wir in einer kleinen Gruppe arbeiten, kann ich auf jeden einzelnen und seine Bedürfnisse sehr genau und individuell eingehen. Damit ich mich darauf einstimmen und vorbereiten kann, bekommt jeder Teilnehmer vor dem Seminar einen umfangreichen Fragebogen. Du siehst: bei mir bekommst Du kein «Training von der Stange». Echt nicht! Schau Dir mal die Testimonials an.

Ach und übrigens: etwas kennen heißt noch lange nicht anwenden und umsetzen. Beim Ausprobieren und Experimentieren entdeckt man oftmals erst, was wirklich hinter der Theorie steckt.


Oder Du weißt, dass Deine Firma ein eigenes Schulungsangebot hat und Du deshalb nicht “fremdgehen” darfst.

Meine Erfahrung zeigt, dass es manchmal besser ist, eigene Wege zu gehen… Denn immer dann, wenn es gilt die zwischenmenschlichen Fähigkeiten zu vertiefen, dabei die eigene Komfortzone zu erweitern, mit neuen Informationen zu experimentieren und auch mal ungewohnte Wege auszuprobieren, ist der Besuch eines offenen Seminars ideal. In absolut geschützter Umgebung und unbeobachtet von Kollegen und Vorgesetzten!

Sprich mit Deinen Vorgesetzten bzw. der Personalabteilung. Meist wird Selbstinitiative unterstützt und auch belohnt. Ich kann Dich auch gerne mit stimmigen Argumenten inspirieren! Rufe mich einfach an oder schreibe mir eine Mail.


Wieder andere denken insgeheim:

Ich habe eigentlich keine Lust für Tage im Seminar zu sitzen, von Freunden, Familie und allem was mir wichtig ist fernzubleiben und mich obendrein auch noch mit fremden Leuten abzugeben.

Meine Antwort: Muss ja nicht sein. Es gibt auch andere Wege! Kauf Dir ein Buch oder informiere Dich im Internet. Dort gibt es haufenweise Webinare und Onlinekurse, vielfach sind das Werbe- und Lockangebote und daher meist kostenlos oder für wenig Geld zu haben. Die Qualität der Kurse ist für Anfänger oft vollkommen ausreichend. Sie sollen meist nur Lust auf mehr machen!

Was kaum jemand weiß: Wenn es  um die echten Tipps und Tricks aus der Praxis geht, wirst Du bei Discount-Online-Kursen kaum fündig werden. Ist ja logisch: welcher Trainer wird schon sein teuer erworbenes Wissen auf diese Weise verschleudern? Die Profi-Tipps bekommst du nur in ihren guten Seminaren oder Onlinekursen, die fundiert und liebevoll konzipiert sind, um dich wirklich rasch, effektiv und individuell ans Ziel zu bringen. Und dieser Aufwand hat seinen fairen Preis.

Ich bin ein echt großer Fan dieser Form des Lernens. Du kannst dich zeit- und ortsunabhängig jederzeit fortbilden und die Theorie erobern. Bei den meisten ist dann Schluß und der Teilnehmer bleibt allein zurück. Nur ein anschließendes Transfer-Training und Coaching zeigt individuelle Wahlmöglichkeiten auf. Deshalb findest du bei mir einen wirklich professionell und hochwertigen Onlinekurs für mehr Business- und Führungskompetenz mit anschließendem Präsenzteil “Fit 4 Success”.


Und jetzt gebe Dir einen Ruck

Gönne Dir  eine Auszeit in einem Präsenztraining mit anschließendem Transfer-Coaching. Oder melde Dich für den Onlinekurs an. Auf diese Weise erfährst Du, was Dich wirklich weiter bringt. Ich verspreche Dir, dass die Inhalte und das Feedback konstruktiv und auf Dich und Dein Wachstum abgestimmt sein werden.

Erfahre hier, was bisherige Teilnehmer über den Nutzen sagen!

Melde Dich an und lass Dich auf das spannende Abenteuer anderer Weltbilder und Sichtweisen ein. Diese umgeben Dich nämlich jeden Tag in Form von andersdenkenden Kollegen, Vorgesetzten und Kunden.

Erst in einem echten Seminar erfährst Du wirklich, was andere Dir nie offen ins Gesicht sagen würden. Dabei erkennst Du Deine Stärken und kannst sie noch mehr betonen. Aber auch Deine Schwächen und blinden Flecken werden aufgedeckt und reduziert. Fair, professionell, konstruktiv!

Auf diese Weise kannst Du aktiv entscheiden, was passt und worauf Du achten solltest, damit Du leichter und besser ankommst! Und wie gesagt: das kann auch richtig Spaß machen!

Categories: Allgemein

Leave a Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.